9x NP-FZ100 Akkus im Vergleich, welcher Akku hat die höchste Kapazität?

Wenn du eine aktuelle Sony Kamera kaufst, stehen die Karten gut das du einen NP-FZ100 Akku nutzt. In der Regel bieten diese auch eine sehr gute Laufzeit, allerdings möchte Sony sich dies auch gut bezahlen lassen. 

Für einen originalen Sony NP-FZ100 Akku zahlst du um die 70€, was eine sehr stolze Summe ist! 

Allerdings gibt es hunderte alternativer Akkus, welche mit gleicher Kapazität bei einem deutlich niedrigeren Preis werben. Aber stimmt dies? Sind die Akkus wirklich so gut wie das Original? 

Für diesen Vergleich habe ich mir 9x NP-FZ100 Akkus gekauft und schicke diese hier nun in den Vergleich, welcher ist der beste Akku? 

 

9x NP-FZ100 Akkus im Vergleich

Schauen wir uns zunächst einmal die 9 Akkus in diesem Vergleich an. 

Preis ca.Kapazität 
akku-net Powerakku für Sony Typ NP-FZ10032,90€2040 mAh
Baxxtar Pro Akku NP-FZ100 Generation IV39,90€2250 mAh
Blumax NP-FZ100 Gold Edition36,49€2250 mAh
Blumax NP-FZ100 Gold Edition mit USB C34,99€2250 mAh
K&F Concept NP-FZ10040,99€2280 mAh
NEEWER NP-FZ100 Akku mit USB C Port34,99€2280 mAh
PATONA Premium NP-FZ10035,90€2250 mAh
Powerextra NP-FZ10024,99€2500 mAh
Sony NP-FZ10072,99€2280 mAh

(Links zu Amazon, Preise Stand 04.02.23, können sich mittlerweile geändert haben!)


Preislich schwanken unsere Akkus zwischen 24,99€ und 73€. Der teuerste Akku ist natürlich der Sony eigene Akku, gefolgt vom K&F Concept NP-FZ100. Wobei letzterer ein Ladegerät mit im Lieferumfang hat. 

Die meisten Akkus kosten aber zwischen 34€ und 40€. Nach unten sticht lediglich der Powerextra NP-FZ100 hervor. Dieser soll angeblich die höchste Kapazität mit 2500 mAh haben, kostet aber mit rund 25€ am wenigsten Geld. 

 

Sonderfall Blumax und NEEWER

Blumax und NEEWER haben zwei ganz besondere Akkus. Diese verfügen über einen integrierten USB-C Ladeport. Dieser erlaubt es dir, die Akkus direkt an einem USB-C Ladegerät zu laden. 

Dies dauert knapp unter 4 Stunden und ist durchaus ein Mehrwert, gerade wenn du mit möglichst leichtem Gepäck reist. 

Mehr dazu im Test des Blumax NP-FZ100 Gold Edition mit USB C

 

Das Gewicht 

Alle Akkus haben eine gute Passform und passten entsprechend ohne Probleme in meine Sony A7R IV. 

Aber schauen wir uns einmal das Gewicht der Akkus an. Normalerweise ist leichter natürlich besser, aber zu leichte Akkus sind immer “verdächtig”. 

Und hier haben wir direkt einen Verdächtigen. So hat der “akku-net Powerakku für Sony Typ NP-FZ100” das niedrigste Gewicht, obwohl der Akku mit 2500 mAh die höchste Kapazität verspricht. 

Der Sony eigene Akku hingegen hat das höchste Gewicht und zwar deutlich. 

 

Der Testaufbau

Ich teste die Akkus mit einer elektrischen Last. Mit dieser entlade ich die Akkus und messe dabei die Kapazität. 

Dabei entlade ich die Akkus auf +- 6,0V, bei welchen die Sony Kameras den Akku als leer deklarieren. 

Es gibt hier zwei Durchläufe, einmal mit 0,2A und einmal mit 1,5A Last Warum 1,5A? Sony gibt die Laufzeit der A7R IV beim Filmen mit 90 Minuten an, was bei einer Akkukapazität von 2280 mAh des originalen Akkus in einer Last von 1,52 A resultiert. Dies wird so ziemlich der „Worst Case“ an Last sein, die der Akku jemals erleben wird.

Die 0,2A sind ein eher langsames Entladen, wie beim gemütlichen Fotografieren. 

 

Die Messwerte 

Kommen wir zu den Messwerten. Ich gebe hier die Werte in mAh an, die originalen Messwerte waren allerdings in Wh, welche ich in mAh umrechne, bei den angegebenen 7,2V. 

Starten wir mit dem Elefanten im Raum, der Sony eigene Akku ist der beste. Ich habe diese Messwerte mehrfach überprüft und sogar noch einen zweiten original Akku gekauft und ja dieser hat wirklich ein Stück mehr Kapazität als alle Nachbauten. 

Die Unterschiede sind nicht gewaltig, aber schon sichtbar. 

Auf Platz 2 / 3 folgt der Blumax NP-FZ100 Gold Edition und der Baxxtar Pro Akku NP-FZ100 Generation IV, als die besten Nachbauten.

Der leichteste Akku im Test, der akku-net Akku, hatte im Übrigen die niedrigste Kapazität. Das Gewicht eines Akkus ist also durchaus ein Hinweis auf die mögliche Kapazität. 

Erfreulich, die beiden Akkus mit USB-C Port schneiden ebenfalls recht gut im Testfeld ab. Etwas enttäuscht hatte mich der K&F Conecpt Akku, welcher an sich recht teuer ist. 

 

Fazit 

Du suchst den NP-FZ100 Akku mit der höchsten Kapazität? Dann musst du auch weiterhin zum originalen Sony NP-FZ100 greifen, welcher einfach die beste Kapazität bietet. 

Der beste Nachbau Akku hat ca. 10% weniger Kapazität, für die Hälfte des Preises. Fair? Ich würde sagen, ja! 

Der beste Nachbau Akku ist der Blumax NP-FZ100 Gold Edition, gefolgt vom Baxxtar Pro Akku NP-FZ100 Generation IV. Beides super Akkus, welchen ich wählen würde, würde ich vom Preis und Set abhängig machen. 

Der Blumax NP-FZ100 Gold Edition ist anscheinend nur im Doppelpack und mit Ladegerät verfügbar, was natürlich den effektiven Preis etwas hebt. Der Baxxtar Pro Akku ist hingegen auch einzeln zu bekommen. 

Eine kleine positive Erwähnung möchte ich dem Blumax NP-FZ100 Gold Edition mit USB-C zukommen lassen. Klingt das Konzept eines NP-FZ100 Akku mit USB C Port für dich interessant, dann ist dieser auch eine super Wahl!

 

Neuste Beiträge

Test: ANSMANN Premium Rechargeable Li-ION AA Akku

Wiederaufladbare AA Akkus haben in der Regel einen großen Nachteil. So setzen diese in der Regel auf die NI-MH Akku Technologie, welche zwar gut...

Bosch GPB 18V-2 SC Professional Radio im Test, starker Klang, schwacher Empfang

Arbeiten gestaltet sich mit Musik deutlich angenehmer. Daher gehört ein "Baustellenradio" zur Grundausstattung jedes Handwerkers und Heimwerkers. Fast alle Hersteller von Akkusystemen bieten passenderweise...

Wie gut sind die Mini LiFePO4 Batterien von LiTime, PowerQueen und Redodo?

Die großen Anbieter von LiFePO4 Akkus, LiTime, PowerQueen und Redodo bieten mittlerweile alle einen neuen Akku an. Bei diesem neuen Akku handelt es sich um...