Die Keeppower P1835U 3500mAh Zelle mit USB Lademöglichkeit im Test

18650 Lithium Ionen Akkuzellen gibt es duzende auf dem Markt. Hier gibt es abseits von einer hohen Kapazität und vielleicht einer hohen maximalen Leistung wenig Möglichkeiten aus der Masse hervorzustechen.

Keeppower hat dies mit seiner “P1835U” allerdings geschafft! Die Keeppower ist auf dem ersten Blick eine normale 18650 Zelle mit einer sehr hohen Kapazität von 3500 mAh. Allerdings hat Keeppower nicht nur eine Schutz Elektronik integriert, sondern auch eine USB Lademöglichkeit!

Ja du kannst die Keeppower P1835U direkt über ein microUSB Kabel laden, ohne spezielles Ladegerät. Beeindruckend das Keeppower es geschafft hat solch eine Elektronik hier unterzubringen.

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Wie gut ist hier die Keeppower P1835U 3500mAh Zelle mit USB Lademöglichkeit wirklich?

 

Die Keeppower P1835U 3500mAh Zelle mit USB Lademöglichkeit im Test

Starten wir mit dem wichtigsten, da wir hier eine geschützte Lithium Zelle vor uns haben ist diese minimal größer als eine Standard 18650 Zelle.

So misst eine normale 18650 Zelle ca. 64,80 mm in der Höhe. Die Keeppower P1835U kommt auf 69,90 mm.

Hast du also ein Gerät in welchem die Zelle ganz genau sitzen muss, ohne irgendwelche Feder-Kontakte, dann kann dies ein Problem sein. Allerdings generell gesprochen ist die Keeppower P1835U nicht größer als andere geschützte Lithium Zellen, trotz der USB Lademöglichkeit.

Für die USB Lademöglichkeit besitzt die Keeppower P1835U einen kleinen microUSB Port am oberen Rand. Im inneren ist also die Elektronik integriert aus 5V 4,2V zu machen, beeindruckend!

Auf Seiten des Gewichts kommen wir auf 49,8 g, was absolut für eine 3500 mAh Zelle passt.

 

Keeppower basiert auf Panasonic/SANYO

Die Keeppower P1835U basiert auf der Panasonic NCR18650GA bzw. der baugleichen SANYO NCR18650GA Zelle. Keeppower hat also die Panasonic Zelle zugekauft und die Schutzelektronik hinzugefügt.

 

Schutzelektronik?

Normale 18650 Zellen besitzen keinen Schutz gegen das Überladen, Tiefenentladen oder gegenüber Kurzschlüssen. Dies ist bei Lithium Ionen Zellen durchaus gefährlich, denn solche Zellen können in Flammen aufgehen.

Du musst dich hier in der Regel auf die Schutzelektronik des Gerätes verlassen, in welches du die Zelle einbaust.

Alternativ oder auch zusätzlich gibt es Lithium Zellen mit zusätzlicher Schutzelektronik. Diese soll die Zelle auch Schützen, falls dein Ladegerät oder Sonstiges “Scheiße Baut”.

So würde ich solche Geschützen Zellen vor allem für Taschenlampen usw. Empfehlen.

 

Die Kapazität

Keeppower wirbt mit einer Kapazität von 3500 mAh. Kann diese in der Praxis erreicht werden? Wichtig, ich habe den Akku für die Tests über den microUSB Port geladen.

1A3A5A
3158 mAh3039 mAh2946 mAh
11.511 Wh10.326 Wh9.312 Wh

Geschützte Lithium Akkus scheinen immer eine etwas niedrigere Kapazität zu besitzen. So konnte ich bei der P1835U im besten Fall 11,511 Wh bzw. 3158 mAh Kapazität messen.

Dies ist an sich okay, aber etwas weniger als ich erwartet habe.

Dies zeigt sich auch im Vergleich zu anderen 18650 Zellen.

1A3A5A
XTAR 18650 3500mAh 3,6V – 3,7V Li-Ion-Akku332433113270
LG INR18650MJ1330430442914
Keeppower 18650 – 3500mAh 3,6V – 3,7V Li-Ion-Akku geschützt330232693212
Samsung INR18650-35E327930582886
Panasonic NCR18650G327530702862
Sanyo/Panasonic NCR18650GA326929982884
LG INR18650-M36325430092877
Panasonic NCR18650B 3,7V 3400mAh (PCB geschützt)323631593082
Keeppower P1835U 3500mAh 315830392946
Trustfire 18650 3000mAh 3,6V – 3,7V geschützter Li-Ion-Akku305730102955
Soshine 18650 3400mAh 3,6V – 3,7V Li-Ion-Akku PCB geschützt299729372943

(Kapazität in mAh)

Hier gehört der P1835U zu den schwächeren Modellen, gerade im Anbetracht der beworbenen Kapazität Der Keeppower 18650 – 3500mAh 3,6V – 3,7V Li-Ion-Akku geschützt ohne die microUSB Ladefunktion kommt zum Beispiel auf 3302 mAh.

 

Langsames Laden und Entladen

Wichtig, die Keeppower P1835U ist keine “High Power” Zelle! Du kannst diese nur mit maximal 2,6C bzw. 8A entladen und mit maximal 1,2A laden.

Achte also darauf das deine Geräte diese Werte nicht überschreiten.

 

Laden via USB

Die große Besonderheit ist natürlich das Laden via microUSB! Aber wie lange dauert das Laden?

Der Akku lädt mit ca. 3,7 Watt. Eine vollständige Ladung dauert so knapp über 5 Stunden.

 

Fazit

Der Keeppower P1835U ist faszinieren! Es ist beeindruckend das es Keeppower geschafft hat eine USB Ladeelektronik und Schutzelektronik in einem 18650 Akku zu integrieren, ohne diesen viel größer zu machen. Wie üblich ist natürlich ein geschützter 18650 Akku etwas größer als ein normaler.

Allerdings bei aller Liebe lag die Kapazität der Keeppower P1835U mit maximal 11,511 Wh bzw. 3158 mAh etwas niedriger als ich es bei einer Werksangabe von 3500mAh erwartet hätte.

Dennoch aufgrund der einzigartigen Natur der Keeppower P1835U drücke ich hier ein Auge zu.

Neuste Beiträge

7x wiederaufladbare 9V Block Batterien im Test

Block Batterien sind in unserem Alltag seltener geworden. Diese werden aber weiterhin vor allem für Fernbedienungen und Messgeräte noch gelegentlich benötigt. Hier kann es wie...

Ein guter Nachbauakku? Bsioff 3Ah Einhell Akkus

Nachbau Akkus bei Werkzeugen sind so eine Sache. Ich hatte schon einige Nachbau Bosch Akkus in den Fingern und diese waren alle furchtbar. Vor...

Bosch 12V Akku Nachbauten im Vergleich von VANON “crown_battery” und ADVTRONICS 3Ah

Wer viel Elektro-Werkzeug hat benötigt in der Regel auch viele Akkus. Leider sind aber oftmals die Akkus das teuerste. So möchte beispielsweise Bosch für...
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner