Vorsicht vor günstigen 27000 mAh und 26800 mAh Powerbanks

“Fake-Powerbanks” sind glücklicherweise in den letzten Jahren deutlich weniger geworden. Allerdings gibt es immer noch einige Powerbanks die mit falschen Kapazitätsangaben werben. 

Dabei ist mir in der letzten Zeit ein Muster aufgefallen, 99% dieser “Fake-Powerbanks” werben mit einer Kapazität von 27000 mAh oder 26800 mAh. 

Worauf gilt es hier zu achten? 

 

Viele NoName 27000 mAh und 26800 mAh Powerbanks sind Fake! 

Wenn du bei Amazon oder eBay nach 27000 mAh oder 26800 mAh Powerbanks suchst wirst du über Modelle von Herstellern wie z.B. folgenden stolpern: 

  • ONLYNEW 
  • Bilivein 
  • Debopo 
  • Rsesun 
  • TOOSPON
  • VOOE 
  • Riapow 
  • A ADDTOP
  • xiyihoo
  • QTshine 
  • JONKUU 

Powerbanks dieser Hersteller werben oftmals mit der maximalen Qualität von 26800 oder 27000 mAh, kosten um die 30€ und sind sehr Basic. 

Ich habe zwar aus offensichtlichen Gründen nicht alle diese Powerbanks getestet, aber bisher habe ich noch keine Powerbank eines ähnlichen Händlers in den Fingern gehabt welche ihr Kapazitäts-Versprechen eingehalten hat. 

Daher stelle ich mal die Vermutung in den Raum das diese Hersteller mit Vorsicht zu genießen sind. 

In diesem Fall habe ich beispielsweise eine ONLYNEW Powerbank mit angeblich 27000mAh im Test. Ich hatte aber auch schon eine Powerbank von QTshine im Test und auch eine Powerbank von DIAIDIAI im Test, mit ähnlichem Ergebnis. 

 

Wie viel Kapazität haben solche Powerbanks in echt? 

Erst einmal muss erwähnt sein, dass es normal ist, dass eine Powerbank nicht ganz die Herstellerangabe erreicht. 

Warum? Die Herstellerangabe bezieht sich in der Regel auf die Kapazität der im inneren verbauten Akkuzellen. Das Entladen dieser ist aber nicht zu 100% Effizient. In der Regel erreichen gute Powerbanks zwischen 80% und 90% der Herstellerangabe. 

Alles unter 70% ist aus meiner Sicht “falsch” und ein klares Zeichen, dass der Hersteller etwas geflunkert hat. 

Schauen wir uns doch mal die Kapazitätsmessung drei solcher fragwürdigen Modelle an.

Hier können wir sehen, dass diese Powerbanks alle zwischen 13.000 und 15.000 mAh erreichen konnten. Dies ist doch schon eine größere Abweichung zur Herstellerangabe, welche nicht mehr mit “schlechter Effizienz” erklärbar ist. 

Dies ist eher eine Kapazität, welche in der 20000mAh Klasse normal wäre. 

 

Vielleicht nur defekt? 

Aber diese ganzen Powerbanks haben so gute Bewertungen. Diese können doch nicht einfach “Fake” sein. Vielleicht sind die Powerbanks einfach nur kaputt? 

Möglich, aber unwahrscheinlich. Denn diese Powerbanks sind in der Regel einfach zu klein und zu leicht für die angeblich hohe Leistung .

Diese angeblichen 26800 mAh bzw. 27000 mAh Powerbanks wiegen alle unter 420g, während keins der “echten” Modelle mit dieser Kapazität weniger 480g wiegt. 

Diese sind also einfach zu klein und leicht, sodass dies nur ein Versehen ist. 

 

Solche Powerbanks funktionieren

Grundsätzlich funktionieren solche Powerbanks durchaus! Verbindest du dein Smartphone mit ihnen, wird dieses geladen. Die Kapazität ist halt nur kleiner. 

Ich gehe auch nicht davon aus, dass solche Powerbanks dein Smartphone beschädigen können (auszuschließen ist sowas aber nicht zu 100%). 

 

Dennoch nicht kaufen 

Zwar funktioniert diese Art der Powerbanks durchaus und die Preise sind oft verlockend, dennoch kann ich dir diese nicht empfehlen. 

  1. Es ist natürlich nicht gut solche Hersteller und Modelle zu unterstützen
  2. Du weiß nicht wie sicher die verbauten Zellen sind. 
  3. Du weiß nicht wie alt die verbauten Zellen sind. 

Mich würde es nicht wundern, wenn in diesen Powerbanks auch teils alte Zellen verbaut sind, die recycelt wurden. An sich ja gut, aber gut möglich das diese Powerbanks besonders schnell weiter abbauen. 

 

Fazit, welche Hersteller lieber kaufen? 

Sei sehr vorsichtig wenn du eine Powerbank mit folgenden Kriterien kaufst: 

  • 26800 mAh oder 27000 mAh
  • Kryptischer Hersteller Name 
  • Keine Herstellerwebseite auffindbar 
  • Preis im Bereich +- 30€ 
  • Design sehr schlicht und „uninspiriert“

Hast du ein Modell, das diese Merkmale erfüllt, besteht nach meiner Erfahrung eine große Chance, dass dieses sein Kapazitäts-Versprechen nicht erfüllt und nur auf ca. 60% der beworbenen Kapazität kommt. 

Folgende Hersteller wiederum würde ich als seriös einstufen: 

  • imuto 
  • Charmast 
  • Anker 
  • Aukey
  • Zendure 
  • Green Cell 
  • XTPower 
  • Baseus 
  • Einova 
  • VEGER 
  • LinkOn 

Gibt natürlich noch mehr Hersteller und ich kann natürlich nicht meine Hand für alle Modelle dieser Hersteller ins Feuer legen, aber diese haben mich bisher noch nicht enttäuscht. 

Neuste Beiträge

NP-FZ100 Akku mit USB C Port, kann das wirklich funktionieren?

Gerade wenn du versuchst mit möglichst leichtem Gewicht zu reisen ist es nervig ein Ladegerät für seine Sony Kamera Akkus mit sich herum zu...

Die HETP HX90X1 10800mAh Power Bank im Test

Du hast vom Hersteller HETP noch nie gehört? Ich auch nicht, aber das muss ja nicht zwingend etwas schlechtes sein. HETP bietet mit seiner...

Test: K&F Concept NP-FZ100 Kameraakkus Ladegerät 2000mAh

Originale Sony NP-FZ100 Akkus sind teuer. Entsprechend gibt es einige Nachbau- Akkus. Einer der bekannteren Hersteller von Kamera-Zubehör ist K&F Concept.  Diese bieten nun auch...
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner